Deutscher Name:

Fichten-Rotkappe

Wissenschaftlicher Name:

Leccinum piceinum Pilát & Dermek 1974

Allgemeine Beschreibung:

Leccinum piceinum Pilát et Dermek,Fichten-Rotkappe

L. piceinum ist eine weitere für in Nadelwälder vorkommende beschriebene Art. Sie ist ein Mykorrhiza-Partner der Kiefer und wird ursprünglich für Zentral-Europa beschrieben. Die meisten Belege aus schwedischen Kiefernwäldern, die als L. piceinum   identifiziert wurden, unterscheiden sich in ihrer Hutfärbung und weiteren morphologischen Merkmalen nicht von L. vulpinum. Die Belege in Mitteleuropa unterscheiden sich von L. vulpinum hauptsächlich durch eine stumpfere Hutfarbe. Dieser Untgerschied wurde auch von Lannoy und Estades (1995) verwendet, um diese beiden Arten voneinander zu unterscheiden. Die Original-Belege von L. picienum war leider nicht gut genug erhalten, um morphologische Studien zu ermöglichen. Der einzige Unterschied war die Hut-Farbe. Ob die Kiefern ? assoziierten Spezies, die eine abweichende Hutfarbe haben (innerhalb der europäischen Belege), muss noch durch genetische Untersuchungen belegt werden.

Weitere Quellenangaben

1 Den Bakker, H.C.; Noordeloos, M.E. (2005): Die Gattung Leccinum (Raustielröhrlinge) in West- und Mitteleuropa (Online-Version)
2 Gröger, F., Bresinsky, A. und Besl, H. (Herausg.) (2006): Bestimmungsschlüssel für Blätterpilze und Röhrlinge in Europa Teil I, Regensburger Mykologische Schriften Band 13, Regensburg
3 Gminder, A. (Herausg.) (2008): Handbuch für Pilzsammler, Hamburg
4 Gerhardt, E. (Herausg.) (2011): BLV Pilzführer, München
5 Bon, M. (2010): Pareys Buch der Pilze, Berlin
6 Rothmaler, W. (1994): Exkursionsflora von Deutschland Bd. 1, Jena
7 Krieglsteiner, German J. ((Herausg.) (2000): Die Großpilze Baden-Württembergs Bd. 2, Stuttgart
8 Oberdorfer, Erich (1994): Pflanzensoziologische Exkursionsflora, Jena
9 Ellenberg, Heinz (1982): Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen, Stuttart
10 Pott, Richard (1995): Die Pflanzengesellschaften Deutschlands 2. Aufl., Stuttgart
11 Heinken, Thilo (2008): Dicrano-Pinion ? Sand- und Silikat-Kiefernwälder, in Synopsis der Pflanzengesellschaften Deutschlands Heft 10 v. Dierscke H. (Herausg.), Vaccinio-Pineetea, Göttingen
12Härdtle, W., Heinken, T., Pallas, J. u. Weiß, W. (1997): Quercion roboris ? Bodensaure Eichenmischwälder, in Synopsis der Pflanzengesellschaften Deutschlands Heft 2 v. Dierscke H. (Herausg.), Querco Fagetea, Göttingen
13 Engel, H., Dermek, A., Watling, R. (1978): Rauhstielröhrlinge - Die Gattung Leccinum, Coburg