Autor: Dirk Harmel

Deutscher Name:

Gelbblättriger Rübling

Weitere deutsche Namen: Gelbblättriger Blasssporrübling Gelbblättriger Waldfreund-Rübling
Wissenschaftlicher Name:

Collybia ocior (Pers.) Vilgalys & O.K. Mill. 1987

Allgemeine Beschreibung:

   Die Art wurde 1803 von Schumacher als Agaricus tomentellus beschrieben, 1828 von Persoon in Agaricus ocior und 1987 von Vilgalys und Miller in Collybia ocior umbenannt, auf deutsch bis dahin als Gelbblättriger Rübling   angesprochen. Antonin und Noordelos haben die Art dann 1997 in Gymnopus ocior umkombiniert, seitheit wird sie Gelbblättriger Blasssporrübling   geheißen. Der Name Gelbblättriger Waldfreund-Rübling   deutet die Ähnlichkeit zu Gymnopus dryophilus an.