Autor: Dirk Harmel

Deutscher Name:

Grauer Wulstling

Wissenschaftlicher Name:

Amanita spissa (Fr.) P. Kumm. 1871

Allgemeine Beschreibung:

   Amanita spissa (Grauer Wulstling) ist laut Index Fungorum kein aktueller Name, es wird auf Amanita excelsa var. spissa verwiesen. Bon hingegen beschreibt den Grauen Wulstling unter dem hier aufgeführten Binomen.1
   Bei Krieglsteiner ist der Name nicht zu finden, bei der Beschreibung der Amanita excelsa geht er kurz auf mehrere Varianten, so auch auf   spissa ein, der er jedoch keinen taxonomischen Wert beimisst, da es Übergangsformen zum Typus und anderen Varianten gibt.2

   Bei Krieglsteiner sind die in Standardliteratur ausführlichsten Beschreibungen der Sippen um den Formenkreis des Grauen Wulstlings zu finden. Ob, wie von ihm vertreten, die Varianten dennoch keinen taxonomischen Wert haben, soll hier zunächst nicht beurteilt werden. Zumindest scheint jedoch auf Grund der von ihm beschriebenen Übergangsformen die Existenz einer eigenständigen Art in Abgrenzung zu Amanita excelsa zweifelhaft. Das Synonym Amanita excelsa var. spissa soll daher auf diesen Seiten gegenüber dem hier aufgeführten Binomen bevorzugt werden, nur auf der oben verlinkten Seite des Synonyms sind ausführliche Informationen und bestimmungsrelevante Merkmale gelistet.

Weitere Quellenangaben

1Bon, M (2005): Pareys Buch der Pilze. Aktualisierte Ausgabe, Franckh-Kosmos Verlags GmbH & Co. KG, S. 296
2Krieglsteiner, G.J. (Hrsg.)(2003): Die Großpilze Baden Würtembergs Band 4, Verlag Eugen Ulmer GmbH & Co., Stuttgart, S. 34