Deutscher Name:

Schwarzhütiger Steinpilz

Weitere deutsche Namen: Bronzeröhrling
Wissenschaftlicher Name:

Boletus aereus Buillard 1789: Fr. 1821

Speisewert: vorzüglich
Schwarzhütiger Steinpilz
© Hans-Peter Hein
Boletus aereus (Schwarzhütiger Steinpilz)
Systematik
Reich Fungi (Pilze)
Abteilung Basidiomycota (Basidienpilze)
Unterabteilung Agaricomycotina (Ständerpilze)
Klasse Agaricomycetes (Agaricomycetes)
Unterklasse Agaricomycetidae (Hutpilze)
Ordnung Boletales (Röhrenpilze)
Familie Boletaceae (Röhrlingsartige)
Art Boletus aereus (Schwarzhütiger Steinpilz )
Schwarzhütiger Steinpilz
© Hans-Peter Hein
Boletus aereus auf einer Briefmarke der Slowakei (1997)

Allgemeine Beschreibung:

Boletus aereus ist laut Mycobank eine Art aus der Familie Boletaceae. Der Name ist im Index Fungorum als aktuell gelistet. (Alle Angaben vom 26.7.2012)

Der Artikel wird überarbeitet.

Merkmale

Makroskopische Merkmale

Gesamter Fruchtkörper
Fruchtkörper
mit Hut und Stiel
Fruchtkörperrekonstitution bei Wiederbefeuchtung
nicht vorhanden
Fruchtkörpergröße
groß
Veränderungen / Reaktionen
Verfärbung(en) bei Verletzung
fehlend
Chemische Reaktionen
keine
Velum
Velum universale (Gesamthülle)
nicht vorhanden
Velum partiale (Ring, Cortina, etc)
nicht vorhanden
Velum am Hut
fehlend
Ring / Manschette / Cortina
fehlend
Umweltfaktoren
Substrat
Laubstreu
Orographische Gliederung
kollin (Hügelland), montan (Bergland)
Habitat
Laubwald, Mischwald
Bodenqualität
Kalk, Lehm, neutral
Stiel
Stielform
keulig, bauchig
Stieldichte
vollfleischig
Stielbasis
verjüngt
Stielansatz
mittig
Hypogäische Pilzteile
fehlend
Grundfarbe des Stieles
ocker, braun
Beschaffenheit der Stieloberfläche
helles Netz
Olfaktorische / gustatorische Wahrnehmung
Schärfe (nicht bei Täublingen)
mild
Geruch
unbedeutend pilzartig
Hymenophor
Porengröße
gerade als Poren erkennbar
Hymenophorfarbe
weiß, hell (creme, elfenbein, etc)
Art des Hymenophors
Röhren
Milch
Milch
fehlend
Exsudation (Guttationstropfen)
fehlend
Hut
Hygrophanität
nicht vorhanden
Hutform
halbkugelig
Hutfeuchtigkeit
trocken
Hutfarbe ( Hauptfarbe)
schwärzlich
Beschaffenheit der Hutoberfläche (ohne Berücksichtigung des Hutvelums und Feuchtigkeit)
samtig
Fleisch
Fleischigkeit
dickfleischig
Fleischfarbe
weiß
Sporenpulver
Farbe des Sporenpulvers
reinweiß bis blasscreme, gelblich
Amyloidität
inamyloid/indextrinoid

Mikroskopische Merkmale

Sporenform ( ohne Ornamentation)
elliptisch
Sporenart
Basidiospore
Sporengröße (Breite x Länge):
4,5 bis 6,0 µm x 11,0 bis 16 µm

Weitere Quellenangaben

1Krieglsteiner, G. (2000): Die Großpilze Baden-Württembergs, Bd. 2. Stuttgart. Ulmer, S. 242ff.
2Dähncke, R.M. (2009): 1200 Pilze in Farbfotos. Augsburg. Weltbild, S. 78