Autor: Dirk Harmel

Deutscher Name:

Dickblättriger Schwärz-Täubling

Wissenschaftlicher Name:

Russula nigricans Fr. 1838

Dickblättriger Schwärz-Täubling
© Dirk Harmel
Russula nigricans - Dickblättriger Schwärz-Täubling
Dickblättriger Schwärz-Täubling
© Dirk Harmel
Dickblättriger Schwärz-Täubling
© Dirk Harmel
Dickblättriger Schwärz-Täubling
© Dirk Harmel

Allgemeine Beschreibung:

   Russula nigricans (Dickblättriger Schwärz-Täubling) ist laut Index Fungorum eine Art aus der Familie Rus­su­la­ceae, der Na­me ist als ak­tu­ell verzeichnet (Stand 27.06.2012).

   In Japan wächst Russula subnigricans, der wiederholt für Todesfälle durch das Equestre-Syndrom verantwortlich gemacht wurde. Gleichwohl jener nomenklatorisch ein von der hier beschriebenen Art getrenntes Taxon darstellt, sind die tatsächlichen Verwandtschaftsverhältnisse zu Russula nigricans sowie Russula anthracina und Russula densifolia nicht genau erforscht. Auch ob die hier vor­kom­men­den Schwärz-Täublinge den vermuteten Giftstoff Cy­clo­prop-2-en­car­bon­säu­re enthalten und das Eques­tre-Syndrom auslösen, ist unbekannt. Zum Verzehr dieser Arten kann daher nicht geraten wer­den.

   Dieser Artikel muss überarbeitet und kann übernommen werden. Bitte wenden Sie sich hierzu an den Autor.